Star Nr. 1 des hybriden Arbeitens: die Angestellten

Im ersten Teil der dreiteiligen Blogserie schauen wir uns an, wie einzelne Angestellte hybrides Arbeiten zum Erfolg führen können, wenn sie zwei oder drei Tage pro Woche im Büro verbringen und den Rest im Home Office arbeiten.

April 22, 2021

Eine neue Studie des globalen Technologieberaters ISG1 fand heraus, dass dreiviertel der Angestellten nach der Pandemie es vorziehen würden, weiterhin zwischen zwei und vier Tagen pro Woche aus der Ferne zu arbeiten.

Da viele Unternehmen planen, diese neue, hybride Art des Arbeitens zu fördern, ergibt sich für die Angestellten eine große Chance, ihre prä-pandemische Work-Life-Balance drastisch zu verbessern, ganz zu schweigen von der Reduzierung ihrer Pendlerkosten.

Doch bei all diesen versprochenen Vorteilen wird von den Menschen weiterhin erwartet, dass sie produktiv arbeiten und einen hohen Standard erfüllen, egal ob sie sich im Büro befinden oder nicht.

Wir zeigen Ihnen drei Möglichkeiten, wie StarLeaf Ihnen helfen kann, Ihre neue hybride Rolle erfolgreich zu meistern.

1. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Collaborationtools benutzen

Wenn Sie im Büro sind, verbringen Sie vermutlich mehr Zeit damit, Videokonferenzen in Meetingräumen beizutreten, und weniger damit, ihnen über Ihren Computer beizutreten, wie Sie das von Zuhause aus tun. Aber es gibt keinen Grund, andere Meeting-Plattformen zu verwenden, nur weil Sie sich an einem anderen Ort befinden.

Mit einem einheitlichen und zuverlässigen Erlebnis über mobile Geräte, Computer und örtliche Meetingräume hinweg gestaltet StarLeaf den ständigen Wechsel zwischen Büro, Home Office oder anderen Standorten und zwischen Geräten stressfrei. Wenn Ihr Unternehmen StarLeaf noch nicht zur Verfügung stellt, ist das kein Problem – probieren Sie es kostenlos ganz einfach selbst aus.

2. Machen Sie sich auf verschiedene Arten von Meetings gefasst

Manche Meetings mit Kundschaft, Vertriebskontakten und Zulieferern (um nur ein paar zu nennen) werden weiterhin aus der Ferne stattfinden, auch wenn Sie sich am Arbeitsplatz befinden. Das bedeutet, dass die Integration von Videomeetings in Ihren täglichen Workflow sehr wichtig ist, egal ob Sie sich im Büro befinden oder nicht.

Mit StarLeaf können Sie in nur wenigen Sekunden über den Kalender Ihrer Wahl Meetings planen. Auch Ihre Gäste können ganz einfach einem StarLeaf Meeting beitreten, sogar ohne es vorher benutzt zu haben.

3. Lassen Sie die Zusammenarbeit und Kreativität in Breakout-Räumen florieren

Viele Unternehmen planen eine Anpassung ihrer Büroräume, um eine hybrid-freundlichere Arbeitsumgebung zu bieten, indem größere Meetingräume und Reihen von Schreibtischen und Kabinen durch kleine, informelle Huddle Rooms ersetzen werden.

Da diese Räume mit Videokonferenz-Systemen ausgestattet sind, bieten sie eine großartige Möglichkeit, sich ganz spontan mit Kolleg:innen zu treffen, wenn Sie im Büro sind. Auswärtige Teilnehmende können Sie dann in nur wenigen Sekunden hinzuzufügen. Mit Breakout-Raumsystemen wie StarLeaf Huddle können Sie Ihren Laptop sofort mit dem Meeting verbinden und Ideen, Präsentationen und Inspirationen teilen.

Erleben Sie selbst, wie StarLeaf hybrides Arbeiten einfacher gestaltet. Sie und Ihr Team können es komplett kostenlos ausprobieren.

StarLeaf herunterladen

Nächste Woche: Star Nr. 2 des hybriden Arbeitens: die Geschäftsleitung