Wir reflektieren

Da Organisationen weltweit eine Rückkehr ins Büro erwägen, ist es Zeit, unsere Strategien zur Zusammenarbeit während der Pandemie zu reflektieren und eine Herangehensweise für die Zukunft festzulegen.

April 15, 2021

Der Frühling ist da und während die Tage wieder länger werden, gibt es einen Lichtschimmer am Ende des Coronavirus-Tunnels. Während Organisationen planen, wieder ins Büro zurückzukehren, oder feststellen, dass die Remotearbeit ihnen ganz gut gefällt, ist es Zeit darüber zu reflektieren, wie wir während der fortlaufenden Lockdowns mit unseren Kolleg:innen in Kontakt geblieben sind.

Bei einem europäischen CIO-Event Anfang diesen Jahres habe ich an einer lebhaften Diskussion teilgenommen, die sich mit den neuen Rollen der CIOs beschäftigte, die ihnen während der Pandemie auferlegt wurden. Neben Kernaufgaben, Produktivität durch Technologie zu ermöglichen, standen die Führungskräfte neuen Verpflichtungen gegenüber – nämlich sich um das Wohlbefinden Ihres Teams zu kümmern. Ihr Team brauchte die passenden Collaborationtools, um das Beste aus ihrer Arbeit zu machen und, in einigen Fällen, die Isolation mental zu überstehen. Eine schwierige Entscheidung im besten Fall, aber es kam schlimmer: Sie brauchten die Lösung schon letzte Woche und ihre Teams waren auch gleichzeitig die Kunden!

Die CIOs auf der Konferenz und ihre Unternehmen haben diesen großen Wandel überstanden und sie waren bereit, für die Zukunft zu planen. Letzten Frühling befanden wir uns im „survival mode“, aber jetzt, da das Chaos von 2020 hinter uns liegt, ist es Zeit zu reflektieren. Was sollen wir mitnehmen? Was sollen wir ändern? Welche neuen Herangehensweisen sollen wir ausprobieren? Die Antworten darauf unterscheiden sich für jedes Unternehmen. Auf der Konferenz verfolgte man zwei verschiedene Themenkreise: Tools, die für Benutzer:innen funktionieren, und Tools, die für Organisationen funktionieren.

Einige Neuigkeiten der letzten Woche erinnerten mich an die Konferenz: Die Regierung Großbritanniens steht vor einer rechtlichen Anfechtung wegen ihrer Nutzung von WhatsApp. Es wird befürchtet, dass die ‚Selbstzerstörende Nachrichten‘-Funktion einen Deckmantel des Schweigens um Regierungsgeschäfte konstatiert und dass der daraus resultierende Mangel an Transparenz es schwierig macht, Politiker zur Rechenschaft zu ziehen, während sie ein öffentliches Amt bekleiden.

Es sieht so aus, dass WhatsApp sowohl bei Benutzer:innen als auch Organisationen schlecht wegkommt. Den Benutzer:innen wurde eine Funktion zur Verfügung gestellt, die bei unbedarfter Nutzung zu Problemen führen kann. Und die Organisation (die Regierung) hat spezielle Bedürfnisse für Archivierung und Aufzeichnung, die WhatsApp nicht erfüllt.

In diesem Fall wird das Problem durch Applikationsfunktionen hervorgerufen, die für ein Verbraucherumfeld geeignet sind, aber ungeeignet für ein professionelles Umfeld. Tools, die sowohl für Benutzer:innen als auch Organisation funktionieren, müssen zweifelsohne eine Funktion bieten, die intuitiv einfach für Benutzer:innen und gleichzeitig mit den spezifischen beruflichen Anforderungen jeder Organisation kohärent ist.

Es hat auch andere Fälle gegeben. Im vergangenen Jahr haben wir viele Nachrichten über die Vertrauenswürdigkeit vieler großer Marktakteure gesehen, von Sicherheitsproblemen bis zu wiederholten großen Betriebsunterbrechungen. Organisationen verlassen sich jetzt mehr denn je auf ihre Collaborationtools – es ist wichtig, dass sie ihren Collaboration-Lösungen vertrauen können. Diese Plattformen müssen jederzeit funktionieren und die höchsten Sicherheitsstandards wahren.

Wenn Sie Tools benutzen, die für Ihre Organisation nicht geeignet sind, oder wenn Sie sie sogar selbst ausgewählt haben, ist das in Ordnung. Wir mussten zu Beginn der Pandemie unter Druck schnelle Entscheidungen treffen. Aber jetzt ist Zeit zu reflektieren. Eignen sich diese Tools für Sie und Ihr Team? Eignen sich diese Tools für Ihre Organisation?

Nein? Keine Sorge – es gibt eine bessere Lösung. (Kein Blogbeitrag unseres Unternehmens wäre vollständig ohne einen Aufhänger für unser Produkt) StarLeaf ist für Sie da. Es ist intuitiv einfach, wurde entwickelt, um Menschen zu verbinden, und besitzt vorbildliche Sicherheitsnachweise, zusammen mit robuster Datenhoheit und einem umfangreichen Netzwerk von bereitgestellten Datenzentren.

Sind Sie eine IT-Fachkraft, sollten Sie StarLeaf in Betracht ziehen. Sie können uns kostenlos testen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, damit wir Ihre Bedürfnisse verstehen können.

Wenn Sie ein User sind, helfen Sie Ihrem CIO. Er oder sie sucht nach einer Lösung, um Ihre Bedürfnisse zu erfüllen, und wenn StarLeaf für Sie geeignet ist, garantiere ich Ihnen, dass es alles hat, was auch für Ihren CIO geeignet ist.

Fröhliches Reflektieren.

StarLeaf herunterladen

Steve Raffe, StarLeaf